Direkt zum Inhalt

"Jugend trainiert für Olympia": Super Team - Jüngstes Wissener Schulfußballteam für Rheinlandendrunde qualifiziert

Posted in
DruckversionPer E-Mail sendenPDF-Version

Nachdem das von Thomas Heck betreute Fußballteam der gemeinsamen Orientierungsstufe von Kopernikus-Gymnasium und Marion-Dönhoff-Realschule + Wissen im Herbst überzeugend durch die Vorrunde des Schulwettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" in der jüngsten Wettkampfklasse WK IV (2002 und jünger) marschiert war und mit einer tollen spielerischen Leistung auf höchstem Niveau den Kreismeistertitel errungen hatte stand jetzt die regionale Zwischenrunde in Diez an. Hier traf man auf die Kreismeister des Rhein-Lahn-Kreises, das Sophie-Hedwig-Gymnasium Diez, und des Westerwaldkreises, die RS+ Nentershausen.

Die Auslosung ergab, dass die Wissener Fußballer zunächst gegen Diez, den Vorjahressieger dieser Zwischenrunde und damit auch den Turnierfavoriten, anzutreten hatten. In den ersten Minuten bekamen sie die Zuordnung zu den Gegenspielern nicht unter Kontrolle. Dies nutzten die Diezer durch ihren überragenden Spielmacher, der sich mit zwei feinen Einzelleistungen durchsetzen konnte und Justin Bauer im Wissener Tor keine Chance ließ. Mit einer taktischen Änderung nach diesem schnellen Rückstand brachte Coach Thomas Heck seine Mannschaft wieder ins Spiel zurück. Noch vor der Pause erzielte das Wissener Team durch einen sensationellen Freistoß von Louis Vedder und einen sehenswerten Konter des pfeilschnellen Furkan Cifci nach tollem Pass von Eren Cifci den Ausgleich. In der zweiten Hälfte war das Spiel ausgeglichen und blieb torlos. Nachdem die Diezer Mannschaft im nächsten Spiel gegen Nentershausen gewonnen hatte, musste ebenfalls ein Wissener Sieg gegen Nentershausen her, wollte man eine endgültige Entscheidung über den Turniersieg im Elfmeterschießen gegen Diez erzwingen. Dies gelang der Wissener Mannschaft um Kapitän Jona Heck dann sehr eindrucksvoll. Von Beginn an setzten sie die Nentershausener Mannschaft unter Druck, spielten aus einer kompakten Abwehr heraus und unterbanden durch konsequentes Pressing viele gegnerische Spielzüge. Jona Heck leitete mit einem feinen Solo und einem uneigennützigen Querpass auf Melvin Seifer, der keine Mühe hatte den Ball ins leere Tor zu schieben, die Wissener Halbzeitführung ein. In der zweiten Halbzeit machte Louis Vedder ebenfalls durch ein feines Dribbling mit sattem Torschuss unter die Latte und einem Konter nach tollem Pass von Eren Cifci den Erfolg klar. Den Gegentreffer zum 1:3 erzielten die Nentershausener in der letzten Sekunde aus einer klaren Abseitsstellung heraus. Die Entscheidung musste nun im Elfmeterschießen fallen, wobei allen Beteiligten die Nervosität deutlich anzumerken war. Nach jeweils fünf Elfmetern stand es durch Tore von Noah Schwenk und Furkan Cifci sowie die starke Torwartleistung von Justin Bauer 2:2. Jetzt erfolgte das Duell Mann gegen Mann. Justin Bauer fischte den platziert geschossenen Elfmeter mit einer Glanzparade aus dem Eck. Jan-Noel Stricker sicherte mit einem platzierten und unhaltbaren Schuss ins rechte obere Tordreieck den glücklichen aber hoch verdienten Sieg der jüngsten Wissener Schulmannschaft. Damit stehen sie in der am 6.6.2014 stattfindenden regionalen Endrunde, wo es um die Qualifikation für die Landesmeisterschaft geht.

Das siegreiche Wissener Schulteam von Coach Thomas Heck: von links Eren Cifci, Noah Schwenk, Paul Christian, Jan-Noel Stricker, Jona heck, Louis Vedder, Melvin Seifer, Furkan Cifci, Hellen Bahmüller und vorne Jusrin Bauer.

Film vom entscheidenden Elfmeterschießen unter http://youtu.be/EHqJf6lkpCE