Direkt zum Inhalt

Dortmund-Exkursion der Erdkunde-Leistungskurse 12

Posted in
DruckversionPer E-Mail sendenPDF-Version

Begleitet von unseren  Fachlehrern, Frau Wirths und Herrn Harmel, begann am frühen Morgen des 24.10.2017 die Exkursion der 12er EK-LKs. Ergänzend zur Unterrichtsreihe zum Thema „Strukturwandel im Ruhrgebiet“ besuchten wir zunächst das Phoenix-West Gelände. Vor Ort wurden wir freundlich von Frau Birgit Niedergethmann empfangen, welche uns, nach ein paar begrüßenden Worten des Leiters Dirk Stürmer (ZfP), einen kurzen Vortrag über die Entstehung und Entwicklung des Phoenix-Geländes hielt.

Im Anschluss traten wir, kursweise getrennt, den schwindelerregenden Aufstieg auf den alten, jedoch sehr gut erhaltenen Hochofen an. Von dessen höchstem Punkt aus bat sich uns eine wundervolle Aussicht auf Dortmund und über das gesamte Phoenix-West Gelände.Abgerundet wurde die Führung mit einem faszinierenden Gang über den berühmten Skywalk.

Anknüpfend daran spazierten wir entlang der ehemaligen Elias-Bahntrasse zum Phoenix-Ost-Gelände. Vor Ort erwartete uns  Georg Sümmer, der mithilfe von Bildern und detaillierten Angaben über den Bau den Phoenix-See zu veranschaulichen wusste. Spätestens hier wurden uns die Dimensionen des Strukturwandels deutlich.

Nach einer kurzen Mittagspause machten wir uns auf zur Zeche-Zollern 2/4. In einer äußerst interessanten Führung wurden uns die Abläufe und Umstände beim Arbeiten auf einem Zechengelände sowie dessen geschichtliche Informationen nahegebracht. Beim Rundgang bewunderten wir immerzu den architektonischen Aufbau und die vielen Details, des barockähnlichen Baustils des „Schlosses der Arbeit“.

Nach einem aufschlussreichen und schönen Tag, voller neuer Erkenntnisse und Eindrücke, traten wir am Abend die Heimfahrt an. Wir bedanken uns im Namen der beteiligten Schüler bei allen die uns diese Exkursion ermöglicht haben!

Marie Höfer und Carla Hüsch