Direkt zum Inhalt

Aktuelles

241 Sportzeichen im Jahr 2017

Posted in

241 – diese stolze Zahl ist die Summe aller abgelegten Sportabzeichen am Kopernikus-Gymnasium Wissen im Kalenderjahr 2017! Folglich hat etwa jeder vierte Schüler unserer Schule erfolgreich am Wettbewerb um Bronze, Silber oder Gold teilgenommen. Neben den traditionellen Anforderungen in den Leichtathletik- und Schwimmdisziplinen konnten die Sportler auch Übungen aus dem Bereich Gerätturnen oder dem Seilspringen absolvieren, um das Abzeichen zu erlangen.

Am 15. März erfolgte durch die Sparkasse Westerwald-Sieg die Spendenübergabe für die abgelegten Sportabzeichen im vergangenen Kalenderjahr in der Stadthalle in Hachenburg. Durch die besonderen Leistungen der Schüler im Vorjahr und der damit verbundenen hohen Geldspende seitens der Sparkasse können wir auch in diesem Jahr wieder neue Materialien für den Sportunterricht anschaffen.  

Allen Teilnehmern und Lehrern möchte ich an dieser Stelle für ihren Einsatz danken!

 

Für die Fachschaft Sport,

Carsten Harmel

 

Fritz-Walter-Cup im Futsal - KGW-Kicker haben im 6m-Schießen das Nachsehen

Posted in

Auch in diesem Jahr nahm unsere Schule wieder am Fritz-Walter-Cup (Futsal) teil. Obwohl unsere KGW-Kicker den Vorjahreserfolg (Einzug ins Landesfinale in Kaiserlautern) nicht wiederholen konnten, so können alle Mitspieler stolz auf die erzielten Ergebnisse sein.

In der Vorrunde setzten wir uns gegen die RS+ Altenkirchen, gegen die RS+ Asbach und gegen die IGS Hamm durch und erreichten durch den Gruppensieg die Zwischenrunde in Selters. Hier wurden wir ebenfalls Gruppensieger und belegten vor der RS+ Höhr-Grenzhausen und dem Gymnasium Betzdorf den 1. Platz. Allerdings stand in der Zwischenrunde noch das Halbfinale (und das Finale) auf dem Programm, da sich von den 6 teilnehmenden Mannschaften nur eine für den Regionalentscheid in Koblenz qualifizieren konnte. Im Halbfinale war unser Gegner, die RS+ Gebhardshain, der am Ende etwas glücklichere, wenn auch verdiente Sieger. Nachdem unser bärenstarker Torwart Giuliano Greco die Gebhardshainer zur Verzweiflung brachte, gelang uns der schmeichelhafte Führungstreffer durch ein Eigentor. Leider waren wir im Anschluss einen Moment unachtsam, so dass wir den Ausgleich hinnehmen mussten. Folglich ging es ins 6m-Schießen, bei dem unser Gegner die nervenstärkeren Schützen aufbieten konnte.

Unsere Torschützen in beiden Turnieren waren:

Nicolas Weber 4x

Noah Reuber 1x

Till Mewis 1x

Eigentor 1x

 

h. R. v. l.: Timo Stock, Silas Landwehr, Nicolas Weber, Till Mewis

v. R. v. l.: Noah Reuber, Giuliano Greco, Nuhad Akyol

es fehlt: Mats Bruchertseifer 

Betreuer: Carsten Harmel

 

Völkerball-Pausenliga – Die Fireballs triumphieren

Posted in

Auch im zweiten Halbjahr wurde wieder um einen Pokal bei der KGW-Pausenliga gekämpft. Dieses Mal stand „Völkerball“ auf dem Programm der 5ten Klassen. In 30 Partien warfen sich unsere 5er wahrlich in einen Rausch und boten nicht nur gute und spannende Spiele sondern zeigten teilweise auch taktisch tolle Leistungen. Am Ende sicherten sich die Fireballs (Klasse 5b) den Titel. Stolz präsentierten sie ihren errungenen Pokal, den sie von den organisierenden Lehrern Herr Steidel und Herr Harmel bei der Siegerehrung überreicht bekamen. Punktgleich auf Platz zwei landeten Coolclass (Klasse 5d) und die Originals (Klasse 5c).

 

 

131 Sportabzeichen abgelegt

Posted in

Im Jahr 2016 wurden am Kopernikus-Gymnasium 131 Sportabzeichen abgelegt, der Großteil von den aktuellen Jahrgangsstufen 12 und 13, die den frühsommerlichen Wandertag umfunktioniert hatten. Für diese 131 Sportabzeichen gab es nun von der Kreissparkasse Westerwald-Sieg eine Prämie für das KopGym in Höhe von 1410 € (10€ pro abgelegtem Sportabzeichen plus 100€ Grundförderung), die der Fachschaft Sport, vertreten durch die Kollegen Marc Cramer und Carsten Harmel, und allgemein der Schule zugute kommen wird. Über die Preisverleihung gibt es noch einen kleinen Filmbeitrag von WW-TV.

 

Auf nach Kaiserslautern!

Posted in

Finale erreicht - nun geht's nach Kaiserslautern!

Mit drei Siegen und einer Niederlage (3:1 gegen das Gymnasium Karthause, 1:0 gegen die IGS Kastellaun, 1:0 gegen das Gymnasium Neuwied und 0:3 gegen die RS Mülheim-Kärlich) ging es in ein 6-Meter-Schießen gegen eben Mülheim-Kärlich, was man erfolgreich gestalten konnte. Und so darf die Mannschaft der Orientierungsstufe und der 7. Klassen, betreut von Carsten Harmel (KopGym) und Michael Boll (MDRS+), am 03. April in Kaiserslautern zum Finale des Fritz-Walter-Cups 2016/17 antreten. Herzlichen Glückwunsch!

 

Inhalt abgleichen