Direkt zum Inhalt

Jugend trainiert für Olympia: Verdienter Turniererfolg in Diez

DruckversionPer E-Mail sendenPDF-Version

Am Dienstag, den 17.04.2018, setzte sich unsere Mannschaft nach zwei überzeugenden Spielen und dem nötigen Quäntchen Glück im Elfmeterschießen gegen die RS+ Diez und die RS+ Wirges durch. Bemerkenswert war wieder einmal die starke Defensivleistung des Teams: In beiden Spielen ließen unsere Jungs, um die beiden Abwehrchefs Paul Christian und Tom Zehler, keine einzige nennenswerte Torchance durch die Gegner zu. In der Summe bedeutet dies, dass wir die gesamte Spielrunde - also seit Sommer 2017 - ohne Gegentreffer sind!

h.v.l.: Tom Zehler, Bünjamin Agir, Dawid Gawenda, Niklas Winter, Paul Christian, Melvin Seifer, Jan-Noel Stricker und Jona Heck
v.v.l.: Micha Fuchs, Tom Louis Siegel, Lukas Happ, Marius Wagner, Eren Cifci und Furkan Cifci
 

Unseren ersten Gegner, die RS+ Diez, schnürten wir über die gesamte Spielzeit in der eigenen Hälfte ein. Nach dem es in der ersten Hälfte – trotz drückender Überlegenheit – torlos in die Pause ging, erzielte Dawid Gawenda nach starker Vorarbeit von Furkan Cifci und einem missglückten Abwehrversuch eines Diezer Spielers das hochverdiente 1:0 für uns. Nur wenig später erhöhte Micha Fuchs mit einem sehenswerten Distanzschuss nach einem tollen Pass von Marius Wagner auf 2:0. Kurz vor Schluss setzte Eren Cifci zum Solo an, ließ mehrere Gegenspieler „alt aussehen“ und legte anschließend quer auf Micha Fuchs, der erneut „netzte“ und auf 3:0 stellte.

Im zweiten Spiel erwartete uns die RS+ Wirges, welche ihr erstes Spiel gegen die RS+ Diez sogar mit 5:1 gewinnen konnte. Folglich ergab sich die Ausgangslage, dass bei einem Sieg der Turniersieg erzielt würde, wir bei einer Niederlage allerdings ausgeschieden wären und bei einem Remis ein Elfmeterschießen die Entscheidung bringen müsste.

Wie es zu erwarten war, spielten beide Mannschaften mit Bedacht und inszenierten ihr strukturiertes Kurzpassspiel aus einer geordneten Defensive. Folglich entwickelte sich ein Spiel auf sehr hohem taktischem Niveau, in dem wir über die gesamte Spielzeit etwas mehr Spielanteile und die besseren Offensivaktionen hatten. Gleichwohl konnten beide Teams keine klaren Torchancen kreieren, so dass „unterm Strich“ ein leistungsgerechtes 0:0 stand.

Somit ging es ins Entscheidungsschießen, in dem wir die besseren Nerven hatten und am Ende den Gesamtsieg feiern konnten.

11m-Schießen:

1:0 Tor – Wirges

1:1 Tor – Marius Wagner

2:1 Tor – Wirges

2:2 Tor – Bünyamin Agir

3:2 Tor – Wirges

3:3 Tor – Furkan Cifci

3:3 gehalten – Niklas Winter

3:4 Tor – Micha Fuchs

4:4 Tor – Wirges

4:4 verschossen - Melvin Seifer

4:4 vorbeigeschossen - Wirges

4:5 Tor – Niklas Winter

Sieg!

Nun freuen wir uns auf die regionale Endrunde! Egal wer dort auf uns wartet, unsere Mannschaft hat sich durch starke Leistungen den Erfolg selbst erarbeitet und wird mit Sicherheit auch gegen die beiden anderen Endgegner alles daran setzen, dass unsere Defensive weiterhin so stabil steht wie bisher! Und wer weiß, vielleicht gelingt uns ja der nächste große Schritt Richtung Berlin…

 

Für die Mannschaft

Carsten Harmel

(betreuender Lehrer)