Direkt zum Inhalt

Schulleben

Course Trip Malta 2018

Dienstag, der 22.05.2018

„Sabrina der Zug ging um 13.36 Uhr, Du musst irgendwie um 15.30 am Flughafen sein!“

Mit dieser Nachricht begannen wir am 22. Mai 2018 unsere Kursfahrt nach Malta, wie so manche Englischstunde Dienstagnachmittags, mit Unaufmerksamkeit, da Sabrina aufgrund von Kommunikationsschwierigkeiten den Zug verpasste. Am Flughafen angekommen, trafen wir dann auf Sabrina und Tobis` Papa, welcher ihm noch neue Schnürsenkel vorbeibrachte... nicht, dass seine auf unserer abenteuerlichen Reise kaputt gehen. 

Vollständig traten wir dann unsere Reise nach Malta an. 

Auf Malta angekommen, wurde uns erklärt, dass unser Hotel einen Wasserschaden hat, woraufhin wir in ein anderes Hotel wechselten, welches – zumindest offiziell - dem gleichen Standard entsprechen sollte ... Schnell bemerkten wir jedoch, dass dies nicht der Fall war.

Sportbetonter deutsch-polnischer Schüleraustausch

der Jahrgangsstufe 8 vom 13.05.2018 bis 18.05.2018

des Kopernikus-Gymnasium Wissen,

des Evangelisches Gymnasium Bad Marienberg,

der Zespół Szkół Nr 2 w Oleśnie und

des Publiczne Gimnazjum nr 2 w Strzelcach Opolskich

Insgesamt beteiligten sich 64 SchülerInnen an dem Austausch, jeweils 32 deutsche und 32 polnische SchülerInnen. Nach der ersten Begegnung im vergangenen September 2017 in Bad Marienberg war dies nun der „Rückaustausch“ in Polen, genauer gesagt am Turawa-See nahe der Großstadt Oppeln.

Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia – „Tennis“ zu Gast in Wissen

Der diesjährige Vorrundenentscheid in der Sportart Tennis für Schüler und Schülerinnen der Jahrgänge 2005 und jünger fand am 07.05.2018 in Wissen statt. Dazu trafen sich die Schülerinnen und Schüler des Kopernikus-Gymnasiums Wissen und des Goethe Gymnasiums Bad Ems auf der Anlage des Tennisclubs Blau-Rot Wissen, welcher die Plätze für den Schulwettbewerb gerne und kostenfrei zur Verfügung gestellt hatte.

Zunächst standen vier Einzel auf dem Programm. Gabriel Mihai (7c) vom Gymnasium Wissen lieferte sich ein hart umkämpftes Duell mit Oliver Noll (Bad Ems). Leider musste er sich am Ende ganz knapp mit 4:6 und 4:6 geschlagen geben. In den weiteren Einzeln spielten Katharina Weber (6a), Jaime Nickel und Damir Radic (beide 6a). Gegen die äußerst starke Mannschaft aus Bad Ems war aber leider auch hier kein Sieg möglich.

Katharina mit vollem Einsatz in ihrem Match

Jugend trainiert für Olympia: Verdienter Turniererfolg in Diez

Am Dienstag, den 17.04.2018, setzte sich unsere Mannschaft nach zwei überzeugenden Spielen und dem nötigen Quäntchen Glück im Elfmeterschießen gegen die RS+ Diez und die RS+ Wirges durch. Bemerkenswert war wieder einmal die starke Defensivleistung des Teams: In beiden Spielen ließen unsere Jungs, um die beiden Abwehrchefs Paul Christian und Tom Zehler, keine einzige nennenswerte Torchance durch die Gegner zu. In der Summe bedeutet dies, dass wir die gesamte Spielrunde - also seit Sommer 2017 - ohne Gegentreffer sind!

h.v.l.: Tom Zehler, Bünjamin Agir, Dawid Gawenda, Niklas Winter, Paul Christian, Melvin Seifer, Jan-Noel Stricker und Jona Heck
v.v.l.: Micha Fuchs, Tom Louis Siegel, Lukas Happ, Marius Wagner, Eren Cifci und Furkan Cifci
 

Unseren ersten Gegner, die RS+ Diez, schnürten wir über die gesamte Spielzeit in der eigenen Hälfte ein. Nach dem es in der ersten Hälfte – trotz drückender Überlegenheit – torlos in die Pause ging, erzielte Dawid Gawenda nach starker Vorarbeit von Furkan Cifci und einem missglückten Abwehrversuch eines Diezer Spielers das hochverdiente 1:0 für uns. Nur wenig später erhöhte Micha Fuchs mit einem sehenswerten Distanzschuss nach einem tollen Pass von Marius Wagner auf 2:0. Kurz vor Schluss setzte Eren Cifci zum Solo an, ließ mehrere Gegenspieler „alt aussehen“ und legte anschließend quer auf Micha Fuchs, der erneut „netzte“ und auf 3:0 stellte.

Kurzweilige Abitur-Entlassfeier einer kleinen, feinen Jahrgangsstufe

Posted in

Unter dem Abitur-Motto "WannABI - die letzten 90er-Kids stürmen die Hits" ging es für den Abiturjahrgang 2018 in ihre letzte offizielle Schulveranstaltung, in ihre eigene Verleihung der Abiturzeugnisse. 

Mit Mark Forsters "Wir sind groß" eröffneten Abichor und Abiband unter der Leitung ihrer Mitschülerin Annika Lorsbach die Entlassfeier im kulturWERK - so groß, dass es nun in die Welt hinausgeht, in die Ausbildung, an die Universitäten und auch auf große Entdeckungstouren. Anschließend begrüßte Schulleiter Georg Mombour neben den Hauptakteuren des Nachmittages, den Abiturienten, alle Gäste der Veranstaltung, namentlich hob er Landrat Michael Lieber, Herrn Horst Pinhammer als Vertreter der Stadt Wissen sowie Frau Anja Stahl als Elternvertreterin hervor. Großen Applaus erhielt MSS-Leiter Karl-Heinz Selbach, der seinen letzten Abiturjahrgang wie immer souverän durch die Oberstufenzeit und die Prüfungsphase geleitet hat. 

Inhalt abgleichen