Direkt zum Inhalt

Schulleben

Schüler des Kopernikus Gymnasiums für Friedensbildung

Die Schüler der Klassen 10, begleitet von ihren Lehrern Kerstin Heck und Andreas Schädle, befinden sich derzeit auf dem PeacemakerInnen-Friedensbildungsseminar in der evangelischen Jugendbildungsstätte Hackhauser Hof in Solingen. 
In dem 4-tägigen Seminar werden Aspekte der Friedensbildung handlungsaktiv und schülerorientiert bearbeitet. 

Inhalte sind u.a.: 

- Analyse von Konfliktformen und - verläufen 
- Auswirkungen und Folgen des Krieges 
- Zivile Formen der Konfliktbearbeitung 
- Frieden als Entwicklungsprozess von Gerechtigkeit 


 

Die Veranstaltung findet zum zweiten Mal statt und auch der Termin für die künftigen Zehntklässler steht schon fest: 2. -5. September 2019

 

Jugend trainiert für Olympia: Sieg in der 1. Kreisrunde

In der 1. Kreisrunde setzten sich am 4. September unsere Jungs aus der Wettkampfklasse II (also die zweitälteste Schulmannschaft) gegen die RS+ Gebhardshain und die RS+ Wissen erfolgreich durch. Das erste Spiel gegen Gebhardshain konnte bei deutlicher spielerischer Überlegenheit mit 3:0 gewonnen werden (und hätte viel deutlicher ausfallen können) durch Tore von Furcan Cifci (2) und Marius Wagner. Das zweite Spiel gegen die natürlich wohlbekannten Gegner der RS+ Wissen endete trotz klar höherem Ballbesitz und sichtbarer Dominanz 0:0 - und die RS+ hatte insgesamt sogar die besseren Torgelegenheiten, während unserer Mannschaft ein wenig die Spritzigkeit des ersten Spiels fehlte und man sich im gegnerischen Drittel sehr schwer tat, um sich überhaupt nennenswerte Strafraumszenen zu erspielen. Somit ging es am Ende im Duell um den Turniersieg ins Elfmeterschießen, bei dem alle KopGym-Schützen verwandeln konnten (Tom Zehler, Till Kilanowski, Marius Wagner und Furkan Cifci), während die RS+ zwei Mal am hervorragend haltenden Noah Reuber scheiterten. 

Als Turniersieger geht es somit in die nächste Runde!

hintere Reihe v. l. n. r.: Furkan Cifci, Andreas Martens, Andronik Thielmann, Bünyamin Agir, Tom Zehler, Marius Wagner, Pascal Kodytek
vordere Reihe v. l. n. r.: Linus Götz, Dustin Beyer, Till Kilanowski, Noah Reuber, Tom Louis Siegel, Fynn Schlatter, Amin El-Ghawi
betreuender Lehrer: Carsten Harmel

 

Course Trip Malta 2018

Dienstag, der 22.05.2018

„Sabrina der Zug ging um 13.36 Uhr, Du musst irgendwie um 15.30 am Flughafen sein!“

Mit dieser Nachricht begannen wir am 22. Mai 2018 unsere Kursfahrt nach Malta, wie so manche Englischstunde Dienstagnachmittags, mit Unaufmerksamkeit, da Sabrina aufgrund von Kommunikationsschwierigkeiten den Zug verpasste. Am Flughafen angekommen, trafen wir dann auf Sabrina und Tobis` Papa, welcher ihm noch neue Schnürsenkel vorbeibrachte... nicht, dass seine auf unserer abenteuerlichen Reise kaputt gehen. 

Vollständig traten wir dann unsere Reise nach Malta an. 

Auf Malta angekommen, wurde uns erklärt, dass unser Hotel einen Wasserschaden hat, woraufhin wir in ein anderes Hotel wechselten, welches – zumindest offiziell - dem gleichen Standard entsprechen sollte ... Schnell bemerkten wir jedoch, dass dies nicht der Fall war.

Sportbetonter deutsch-polnischer Schüleraustausch

der Jahrgangsstufe 8 vom 13.05.2018 bis 18.05.2018

des Kopernikus-Gymnasium Wissen,

des Evangelisches Gymnasium Bad Marienberg,

der Zespół Szkół Nr 2 w Oleśnie und

des Publiczne Gimnazjum nr 2 w Strzelcach Opolskich

Insgesamt beteiligten sich 64 SchülerInnen an dem Austausch, jeweils 32 deutsche und 32 polnische SchülerInnen. Nach der ersten Begegnung im vergangenen September 2017 in Bad Marienberg war dies nun der „Rückaustausch“ in Polen, genauer gesagt am Turawa-See nahe der Großstadt Oppeln.

Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia – „Tennis“ zu Gast in Wissen

Der diesjährige Vorrundenentscheid in der Sportart Tennis für Schüler und Schülerinnen der Jahrgänge 2005 und jünger fand am 07.05.2018 in Wissen statt. Dazu trafen sich die Schülerinnen und Schüler des Kopernikus-Gymnasiums Wissen und des Goethe Gymnasiums Bad Ems auf der Anlage des Tennisclubs Blau-Rot Wissen, welcher die Plätze für den Schulwettbewerb gerne und kostenfrei zur Verfügung gestellt hatte.

Zunächst standen vier Einzel auf dem Programm. Gabriel Mihai (7c) vom Gymnasium Wissen lieferte sich ein hart umkämpftes Duell mit Oliver Noll (Bad Ems). Leider musste er sich am Ende ganz knapp mit 4:6 und 4:6 geschlagen geben. In den weiteren Einzeln spielten Katharina Weber (6a), Jaime Nickel und Damir Radic (beide 6a). Gegen die äußerst starke Mannschaft aus Bad Ems war aber leider auch hier kein Sieg möglich.

Katharina mit vollem Einsatz in ihrem Match

Inhalt abgleichen