Direkt zum Inhalt

"Be smart - don't start"

Posted in
DruckversionPer E-Mail sendenPDF-Version

Am 14. November 2011 startete "Be smart - don't start", der europaweite Wettbewerb des IFT-Nord (Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung) für rauchfreie Schulklassen. Der Wettbewerb findet seit sechzehn Jahren jährlich statt. Durch die Teilnahme soll Schülerinnen und Schülern ein Anreiz gegeben werden, gar nicht erst mit dem Rauchen anzufangen. Die Aktion richtet sich daher besonders an die Klassen, in denen noch nicht geraucht wird oder nur wenige Schülerinnen und Schüler rauchen. Sie ist für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen sechs bis acht konzipiert. Der Wettbewerb kann aber auch in der fünften Klasse oder älteren Klassen durchgeführt werden. Wenn in einer Klasse bereits mehr als 10% der Schülerinnen und Schüler regelmäßig rauchen, ist von einer Teilnahme am Wettbewerb abzuraten. Für diese Klassen bietet sich die Teilnahme an dem Programm "Just be Smokefree" an.

 

In Rheinland-Pfalz machten im vergangenen Schuljahr 186 Schulklassen mit. Mit von der Partie war auch die Klasse 6a des Kopernikus-Gymnasiums unter der Leitung von Klassenlehrerin Julia Imhäuser. Der Klasse wurde eine Aktionsmappe zugeschickt, die alle wichtigen Unterlagen für die Durchführung des Wettbewerbs sowie Informationsmaterial für die Eltern enthielt. Alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler unterschrieben einen Vertrag, in dem sie sich verpflichteten, in der Zeit von November bis April nicht zu rauchen. Sie gaben einmal wöchentlich an, ob sie geraucht hatten oder nicht. Wenn mehr als 10% der Klasse geraucht hatten, scheidete sie aus dem Wettbewerb aus. Am Ende jedes Monats sendete die Klasse eine Postkarte an die Wettbewerbsleitung oder meldete sich online zurück, um zu bestätigen, dass sie noch im Rennen war.

 

Bis zum 27. April 2012 lief die Aktion mit Klassenvertrag und monatlicher Rückmeldung. Alle Klassen, die während der gesamten Wettbewerbsdauer rauchfrei waren, erhielten für die erfolgreiche Teilnahme ein Klassenzertifikat. Als Hauptpreis des Wettbewerbs wurde eine Klassenreise vergeben. In vielen Bundesländern gab es außerdem Sonderpreise für Klassen, die eine besonders kreative Aktion durchgeführt haben.

 

In der Klasse 6a wurde „Be smart – don't start“ sehr gut angenommen. Einige Schülerinnen und Schüler fertigten eigene Motive für Plakate und Postkarten zum Thema Nichtrauchen an.

 

Ich hoffe, dass in diesem Schuljahr viele Klassen dem Beispiel der ehemaligen 6a von Frau Imhäuser folgen und teilnehmen werden.

 

Martin Walter