Direkt zum Inhalt

Schulprofil

Das Schulprofil des KGW

Posted in

Hier können Sie erfahren, wer wir sind, wie unsere Schule entstanden und gewachsen ist, und, wo unsere Schwerpunkte liegen.

Schüler des Kopernikus Gymnasiums für Friedensbildung

Die Schüler der Klassen 10, begleitet von ihren Lehrern Kerstin Heck und Andreas Schädle, befinden sich derzeit auf dem PeacemakerInnen-Friedensbildungsseminar in der evangelischen Jugendbildungsstätte Hackhauser Hof in Solingen. 
In dem 4-tägigen Seminar werden Aspekte der Friedensbildung handlungsaktiv und schülerorientiert bearbeitet. 

Inhalte sind u.a.: 

- Analyse von Konfliktformen und - verläufen 
- Auswirkungen und Folgen des Krieges 
- Zivile Formen der Konfliktbearbeitung 
- Frieden als Entwicklungsprozess von Gerechtigkeit 


 

Die Veranstaltung findet zum zweiten Mal statt und auch der Termin für die künftigen Zehntklässler steht schon fest: 2. -5. September 2019

 

Studienfahrt nach Le Pradet

Montag, 28.05.18:

Mit 43 Schülern und den vier Lehrern Frau Heinrich, Herrn Schintz, Frau Bayraktar und Herrn Morize startete die größte Gruppe um 21 Uhr ihre Reise nach Südfrankreich. Alle waren mit Kissen bepackt und hofften zumindest auf ein paar Stunden Schlaf, denn angekündigt war, dass wir 14 Stunden unterwegs sein würden und am Dienstagmorgen in unserer Jugendherberge ankommen sollten. 

Studienfahrt nach Wien der LKs Deutsch und Mathematik

Montag, 21.05.18:  Mehr oder weniger motiviert sollte unsere Kursfahrt beginnen, zusammen mit Frau Wilhelmi, Frau Uffelmann und Herrn Engels (als springendem Begleiter). Wir fuhren als einzige Gruppe mit dem Zug zu unserem Ziel: Wien. Wie sich herausstellte, wurde diese Idee aber nicht von allen wertgeschätzt, allen voran Frau Uffelmann, die mehrmals betonte, dass sie ja von vorneherein gesagt habe, dass Zugfahren, vor allem mit dem ,,Night Jet‘‘, nicht sehr schlau und komfortabel sei. Sie sollte Recht behalten, denn nach einer langen und unbequemen Nacht im - mittlerweile berühmt berüchtigten - ,,Night Jet‘‘, kamen wir, eher weniger erholt, am nächsten Morgen am Wiener Hauptbahnhof an.

Course Trip Malta 2018

Dienstag, der 22.05.2018

„Sabrina der Zug ging um 13.36 Uhr, Du musst irgendwie um 15.30 am Flughafen sein!“

Mit dieser Nachricht begannen wir am 22. Mai 2018 unsere Kursfahrt nach Malta, wie so manche Englischstunde Dienstagnachmittags, mit Unaufmerksamkeit, da Sabrina aufgrund von Kommunikationsschwierigkeiten den Zug verpasste. Am Flughafen angekommen, trafen wir dann auf Sabrina und Tobis` Papa, welcher ihm noch neue Schnürsenkel vorbeibrachte... nicht, dass seine auf unserer abenteuerlichen Reise kaputt gehen. 

Vollständig traten wir dann unsere Reise nach Malta an. 

Auf Malta angekommen, wurde uns erklärt, dass unser Hotel einen Wasserschaden hat, woraufhin wir in ein anderes Hotel wechselten, welches – zumindest offiziell - dem gleichen Standard entsprechen sollte ... Schnell bemerkten wir jedoch, dass dies nicht der Fall war.

Inhalt abgleichen