Direkt zum Inhalt

Auszeichnung für ehemalige Geschichtskurse13

Posted in
DruckversionPer E-Mail sendenPDF-Version

13. Jahrgangsstufe durch Landrat geehrt

 

Der letzte Abiturjahrgang unseres Gymnasiums war in vielen Bereichen engagiert. So auch die beiden Geschichte Leistungskurse von Frau Wieschollek und Herrn Bodin.

Drei Jahre waren sie aktiv an der Aufarbeitung von Geschichte in der Verbandsgemeinde  Wissen aktiv tätig. So ist es der Einsatzfreude der Schülerinnen und Schüler zu verdanken, dass heute auf der Bornscheidt in Wissen die letzten verbliebenen Teile des ehemaligen Zwangsarbeiterlagers im Zweiten Weltkrieg der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden konnten. Neben den Arbeiten im Gelände wurde auch an der Aufbereitung des Themas in einer Ausstellung gewirkt, die im Rahmen der „Wissener Nachtschicht“ gezeigt werden konnte. Diese Veranstaltung des Wissener Kulturwerkes widmete sich insgesamt dem dunklen Kapitel der Stadt – und Industriegeschichte. Zuvor hatten die Schülerinnen und Schüler der Kurse Geschichte hautnah an einer filmisch festgehaltenen Zeitzeugenbefragung mitwirken können.

Heute nun fand dieses Engagement seinen krönenden Abschluss. Da die Kurse ihre Ausstellung auch anlässlich des 200 jährigen Bestehens des Landkreises Altenkirchen präsentierten, wurde die Arbeit mit dem 3. Platz und einer Geldzuwendung geehrt. Der Landrat Michael Lieber fand Worte der Anerkennung und des Lobes für diese nichtalltägliche Leistung der Schüler unseres Gymnasiums.

Zur Preisverleihung waren extra 12 Ehemalige angereist, um den Preis persönlich entgegen  zu nehmen.

Die Schulgemeinde dankt den engagierten Schülerinnen und Schülern und gratuliert gleichzeitig zu dieser Auszeichnung.