Direkt zum Inhalt

Oberstufe

Studienfahrt der Jgst. 12 in die Toskana

Posted in

"Italien ist ein schönes Land, da sorgt der liebe Gott für alles, da kann man sich im Sonnenschein auf den Rücken legen, so wachsen einem die Rosinen ins Maul [...]." Wenn schon Eichendorff in seiner Novelle "Aus dem Leben eines Taugenichts" Italien derart anpreist, dann kann eine Studienreise in die Toskana, in das Herz Italiens, nur die richtige Wahl sein.

Die kleine Jahrgangsstufe 12, 49 Schülerinnen und Schüler in der Begleitung von Carsten Harmel und Robert Winter als Jahrgangsstufenleiter sowie Nicole Nyga und Claudia Wagner, machte sich also vom 27. Mai bis zum 3. Juni auf in das Land, in dem "Milch und Honig fließen". Zentral in Florenz wohnend fühlte sich die Schülerschaft auch direkt wohl: Der Mercato Centrale direkt hinter der nächsten Ecke, der Blick auf den Florentiner Dom von der Dachterrasse des Hostels, der Arno fußläufig erreichbar - so muss das sein. Das Wetter, durchgehend um die 30 Grad, sonnig, trocken, spielte die gesamte Fahrt über mit. Nach langer Busfahrt wurde der Ankunfstag in Florenz verbracht, Stadterkundung und abends auf die Piazza Michelangelo, weit über der Stadt auf der anderen Arnoseite ein erstes Innehalten und Genießen.

Entlassfeier des Abiturjahrgangs 2017

Posted in

Der schulische Höhepunkt einer Schullaufbahn, das Ereignis, auf das man als Schüler ("neben" der Wissens- und Wertevermittlung, neben Charakterbildung und Freundschaften) hinarbeitet: Die Ausgabe der Abiturzeugnisse, die Allgemeine Hochschulreife endlich "greifbar" in den Händen. 

"Hakuna MatABI - ohne Sorgen die Könige von Morgen" ist das Abi-Motto des Jahrganges 2017, wunderbar umgesetzt in der Begrüßung des Schulleiters Georg Mombour, den Reden der Jahrgangsstufenleiter Katrin Konze und Jan Etzbach sowie der Schülervertreter Kerstin Minor, Lea Wittig und Daniel Kreiskopf , musikalisch eindrucksvoll untermalt durch den Abi-Chor unter der Leitung von Elena Steiger. 

Es war ein äußerst gelungener, kurzweiliger, lustiger und nachdenklicher schulischer Schlussakkord - mehr kann man im verlinkten Artikel des AK-Kuriers nachlesen.

Bildrechte und Quelle: AK-Kurier.de
 

Das Sozialprojekt der MSS 12

Posted in

Soziales Engagement gehört zu den wichtigsten Grundbausteinen des Kopernikus Gymnasiums. Jeder Stufe der gymnasialen Oberstufe wird es ermöglicht, soziale Verantwortung zu übernehmen und ein Projekt zu wählen, um es mit viel Pflichtbewusstsein zu führen. Ziel ist es, die Hilfeleistung in der Gesellschaft zu stärken und den Schülern eine Begegnung mit Lebenswahrscheinlichkeiten zu ermöglichen.

Die aktuelle Stufe 12 des Kopernikus Gymnasiums Wissen unterstützt Menschen in den Krisengebieten Iraks und Syriens. Seit mehr als einem Jahr sammeln achtzehn Mädchen der Stufe sowohl durch interne als auch externe Schulveranstaltungen Spenden. Durch die tatkräftige Unterstützung der Schülerinnen und Schüler der MSS 12 bei Kuchen- und Teeverkauf, Aktionen am Valentinstag etc. ist es ihnen möglich Gelder einzunehmen. Das Geld möchten die Schüler einem der größten Hilfswerke der römisch-katholischen Kirche, „MISEREOR“, zukommen lassen, um Hilfeleistungen wie Hilfspakete mit Nahrung, medizinische und psychologische Versorgung und Schulunterricht für Kinder und Jugendliche zu unterstützen.

Mittlerweile hat das Sozialprojekt der MSS 12 einen stolzen Betrag von 1100,- € erreicht. Dabei konnten sie sich auch über Spenden der Firmen Dalex, Kleusberg und Motionsport Fitness Club in Wissen erfreuen.

Ein Jahr hat die MSS 12 noch vor sich, indem sie sich weiterhin für ihr Projekt engagieren kann und sich über jede Art der Beihilfe freut.

Ein Teil der für das Sozialprojekt der MSS 12 verantwortlichen Schülerinnen.

 

Abitur 2016 - ein Spitzenjahrgang verlässt das KGW

Posted in

Dass das Kopernikus-Gymnasium seit vielen Jahren gute Arbeit leistet, ist bekannt - und ehemalige Schüler zeigen sich in Gesprächen immer wieder angetan davon, wie viel sie von ihrer Zeit an unserer Schule für ihr Studium oder ihre Ausbildung mitnehmen konnten, nicht nur im fachlichen, sondern auch im sozialen Bereich. 

2016 hat das KGW nun den bisher größten Abiturjahrgang ins "richtige Leben" geschickt: 96 Abiturientinnen und Abiturienten konnten am vergangenen Freitag aus den Händen von MSS-Leiter Karl-Heinz Selbach sowie den Jahrgangsstufenleitern Claudia Schepers und Andreas Schädle ihr Abiturzeugnis entgegennehmen.

Kopiright engagiert sich für sozialen Zweck

Posted in

Die Rhein-Zeitung berichtet sehr schön über das Kopiright-Konzert zugunsten des Sozialprojekts des Abiturjahrgangs 2016 

Inhalt abgleichen