Direkt zum Inhalt

Bericht über den Sport- und Spieletag der gemeinsamen Orientierungsstufe 2017

Posted in
DruckversionPer E-Mail sendenPDF-Version

Sport- und Spieletag der gemeinsamen Orientierungsstufe des Kopernikus-Gymnasiums und der Marion-Dönhoff-Realschule plus

 

Am Mittwoch, dem 05.04.2017 fand von der 1. bis zur 6. Stunde der Sport- und Spieletag der gemeinsamen Orientierungsstufe des Kopernikus-Gymnasiums und der Marion-Dönhoff-Realschule plus mit über 280 Schülerinnen und Schülern statt.

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 zeigten sehr viel Engagement in den Sportarten Basketball und Völkerball. Die Klassen der Stufe 6 hingegen haben spannende Turniere im Hand- und Völkerball ausgetragen.

Grenzenlose Energie schienen die Mannschaften der Völkerballturniere zu haben. Die Matches waren ausgeglichen und blieben bis zum Ende spannend, besonders die Finalspiele. Im Turnier der 5er belegte die 5b den dritten Platz, die 5d konnte den zweiten Platz erreichen und die 5e erspielte sich den ersten Platz.  Ähnlich sah es bei dem Turnier der sechsten Klassen aus, in dem die 6d den ersten Platz in diesem Jahr an die 6f abgeben und auf den zweiten Platz weichen musste, die 6c ergänzte das Podest auf dem dritten Platz.

Im dritten Basketballspiel des Tages wurde ein großer Leistungsunterschied erkennbar; die 5c gewann ihr erstes Spiel mit 7:0, im zweiten Spiel steigerten sie sich nochmal und gewannen mit 15:4. So war der Einzug ins Halbfinale sicher, in diesem wiesen sie die 5e mit einem beeindruckenden Ergebnis von 10:2 in die Schranken. Erst im Finale wurde ihnen der Sieg von der 5b mit dem Ergebnis von 0:2 verwehrt. So belegte die 5b den ersten Platz und die 5c den zweiten, ergänzt wurde das Podest von der 5e, die den dritten Platz belegte.

Im Handballturnier stach ebenfalls eine Mannschaft heraus: 18:0 endete das Spiel zwischen 6d und 6a. Die 6d konnte die Führung im Halbfinale halten, als sie auf die 6b traf und mit einem Ergebnis von 12:0 gewann. Im Finale musste sie sich gegen die 6e behaupten, die 6b blieb erfolgreich und gewann mit 6:2. Währenddessen wurden beide Mannschaften vom tosenden Publikum unterstützt, dennoch konnte man den Spielern ihre Erschöpfung ansehen. Auf dem Siegerpodest durfte die 6f den dritten, die 6e den zweiten und die 6d den ersten Platz einnehmen.

Im Großen und Ganzen legten die Sportlerinnen und Sportler eine faire Spielweise an den Tag und alle wurden gleichermaßen in das Spiel mit einbezogen. Auffällig war, dass besonders oft Mädchen angespielt wurden, da deren Treffer in Basket- und Handballspielen mehr Punkte einbrachten. Nach den jeweiligen Turnieren wurden die Sieger geehrt, unterdessen konnte man stolze, aber auch enttäuschte Gesichter beobachten. Ernüchternd waren die Buhrufe einiger Spieler, die jedoch im allgemeinen Applaus förmlich untergingen und nicht vom Motto : „Spiel, Spannung und Spaß“ der Sport- und Spieletage ablenkten.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10c und die des Sport-LKs des Kopernikus-Gymnasiums Wissen betreuten die Klassen 5 und 6 über den gesamten Vormittag, herzlichen Dank dafür. Geleitet wurden die Völkerballturniere von Frau Delzeit von der Realschule plus und das Basketball- und Handballturnier von Herrn Spahr vom Kopernikus-Gymnasium.

Sport-LK der Jgst. 11